index

So verlief die Punktspielsaison unserer Damen 60:

Zum ersten Punktspiel am 9.5. traten unsere Seniorinnen in Bamberg an. Der auch durch Sightseeing angereicherte Ausflug endete mit einem 6 : 0 Erfolg. So einfach, wie sich das anhört war es aber bei weitem nicht. Die Gegnerinnen von Traudl Nafziger und Brigitte Weber gaben sich erst im Match-Tiebreak geschlagen. Elfriede Harder und Inge Müller-Schunk dagegen gewannen klar - ebenso, wie die anschliessenden beiden Doppel  Nafziger/Harder  und  Weber/Müller-Schunk.

Fazit: So könnte es weitergehen  .  .  .  

Beim zweiten Punktspiel am 18.5. ging es zum favorisierten  TC Thalkirchen. Mit demselben Quartett stand es nach den Einzeln sogar 3:1 für Stockdorf. Elfriede Harder gewann überlegen. Brigitte Weber und Inge Müller-Schunk hatten bei ihren Gegnerinnen, denen sie auch schon mal unterlegen waren, alte Rechnungen offen. Diesmal aber revanchierten sie sich - Brigitte sogar nach der Abwehr eines Matchballs. Bei den Doppeln wurden jedoch die Thalkirchnerinnen ihrer Favoritenrolle gerecht - sie gewannen, wenn auch nur ganz knapp. Den Endstand von 3:3 dürfen sich die Stockdorferinnen  als hochverdienten Achtungserfolg gutschreiben. Punktgleich mit Thalkirchen stehen die Stockdorferinnen nun hinter Spitzenreiter Unterhachiing auf Platz 2 der Tabelle.

Zum dritten Punktspiel am 25.5. kamen die Damen des TC Tegernseer Tal nach Stockdorf. Bei schönstem Sonnenschein und mäßiger Hitze lief es prächtig für Stockdorf. Zwar konnte die - wie immer - aus Prag angereiste Tschechische Spitzenspielerin Milena Krupova unsere Traudl Nafziger in Schach halten; die anderen Einzel aber gewannen unsere Brigitte Weber, Elfriede Harder und Inge Müller Schunk trotz meist starker Gegenwehr der Damen vom Tegernsee. Der Stand von 3:1 für Stockdorf nach den Einzeln war zwar optimistisch erhofft worden - aber so recht hatte man das nicht erwarten können. In den beiden Doppeln traten die Tegernseer Damen dann mit zwei ausgeruhten Doppel-Spezialistinnen an, welche die Nr.1 und Nr.2 verstärkten. Diesen neuen Kräften und den Schüssen der "Fremdarbeiterin" Milena leisteten unsere Doppel  Nafziger/Harder und Weber/Müller-Schunk kräftigen Widerstand. Sie konnten aber nicht verhindern, dass beide Doppel ganz knapp verloren gingen. Mit dem 3:3 Endstand waren unsere Damen schließlich sehr zufrieden - und auch die Damen vom Tegernsee trugen beim gemeinsamen Essen gute Laune zur Schau.

In der Tabelle der Regionalliga Süd liegen unsere Damen 60 nun hinter den Favoritinnen auf den Bayerischen Meistertitel, dem TC Thalkirchen, punktgleich mit dem TC Unterhaching auf den beiden Verfolgerplätzen.

Mustertext

Zum 4. Punktspiel am 1.6. kamen die punktgleichen Unterhachingerinnen nach Stockdorf. Das Spiel musste wegen Dauerregen vom Mittwoch auf Donnerstag den 2.6. verlegt werden. Beide Mannschaften waren die Anwärter auf Platz 2 der Regionalliga.    Nachdem Traudl Nafziger, Elfriede Harder (im Matchtiebreak mit 11:9 !!) und Inge Müller-Schunk ihre Einzel gewonnen hatten, hofften unsere Damen für die beiden Doppel noch auf den 4. Punkt zum Sieg. Doch daraus wurde leider nichts. Das Doppel Nr.1 ging schnell an die Unterhachingerinnen. Die revanchierten sich dann im Doppel Nr.2 für den knappen Einzelsieg von Elfriede Harder und gewannen ebenfalls im Matchtiebreak mit 10:8. So hätten letztlich 2 gewonnene Ballwechsel über Sieg und Niedrlage entschieden. Der Endstand wies gleiche Matchpunkte (3:3), gleiche Sätze (7:7) und sogar gleiche Spiele (56:56) aus. Das Unentschieden wurde deshalb von allen als gerecht empfunden. 

Das 5. und letzte Punktspiel gegen Puchheim war das letzte der aus 6 Mannschaften bestehenden Regionalliga.  Den ganzen Tag bestimmten Regenschauer das Wetter. Dessen ungeachtet wurde aber gespielt, so dass einige Damen tropfnass wurden. Um ihre Chancen auf den 2. Tabellenplatz zu wahren, mussten unsere Damen in Puchheim höher gewinnen, als die puntgleichen Unterhachingerinnen in Bamberg. Von den 4 Einzeln ging das erste (Traudl Nafziger) an Puchheim und das dritte (Elfriede Harder) jeweils in 2 Sätzen an Stockdorf. Im Einzel Nr. 2 hatte Brigitte Weber mit 10:8 im Matchtiebreak das Nachsehen, währen Inge Müller-Schunk ihren Matchtiebreak mit 12:10 gewinnen konnte. Bei diesem 2:2 nach den Einzeln hatten wiederum nur je 2 Ballwechsel über Sieg oder Niederlage entschieden.   Die Stockdorferinnen mussten deshalb auf gute Ergebnisse in den Doppeln hoffen - ausgerechnet die verlorenen Doppel waren jedoch bei den vergangenen beiden Punktspielen der Grund, warum jeweils "nur" Unentschieden erreicht wurden.  Bei der Aufstellung der Doppel machten unsere Damen keine Experimente und erinnerten sich an die früheren, gewohnten Standard-Paarungen. Das 2. Doppel (Weber / Müller-Schunk) kam relativ schnell zu einem Sieg in 2 Sätzen. Das Doppel Nr. 1 (Nafziger / Harder) konnte dann zum Glück den Widerstand der Puchheimerinnen im Matchtiebreak mit 10:6 brechen. Nach ihrem  4:2 Sieg in Puchheim mussten unsere Damen dann leider erfahren, dass zur selben Zeit die Unterhachingerinnen in Bamberg mit 5:1 gewonnen hatten. Dadurch hatten sie mit einem einzigen mehr gewonnenen Match den Stockdorferinnen den 2. Tabellenplatz weggeschnappt.

Als Fazit der Punktspielrunde kann festgehalten werden:

Unsere Damen 60 haben sich mit ihrem 3. Tabellenplatz in der Regionalliga hervorragend geschlagen. Wir gratulieren zu diesem vor der Saison noch nicht erwarteten Erfolg. Ausschlaggebend war, dass alle Punktspiele mit denselben vier Spielerinnen bestritten werden konnten -  einige kleinere Blessuren konnten unsere Damen nicht von der Erfolgsspur abbringen.

********************************************************************************************************

Diese vier Damen spielten die ganze Saison durch !

Ergebnis: 3. Platz in der Regionalliga Damen 60

Kleinere Wehwehchen wurden durch Zähnezusammenbeissen kompensiert - größere traten gottseidank nicht auf.

Brigitte Weber,  Traudl Nafziger,  Elfriede Harder,  Ingeborg Müller-Schunk


Sie sind Besucher Nr.

Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!